Laura Uhlig

Laura Uhlig beendet 2013, zeitgleich mit der Geburt ihrer Tochter, ihr Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Während des Studiums sammelt sie nicht nur erste Erfahrungen vor der Kamera (Hardenberg, NDR/arte 2010), sondern ist auch 2011/12 als Gast am Theater Bremen zu sehen (Sofja Jegorowna in Platonow; R.: Christine Eder). Im selben Jahr spielt sie am Thalia Theater Hamburg die Prinzessin Melusine in Wolf-Dietrich Sprengers Der gestiefelte Kater. Seit Ende ihres Studiums arbeitet sie als freie Schauspielerin vor allem in Hamburg. Engagements führen sie ans Lichthof Theater (u.a. Die Konferenz der Tiere; R.: Maria Ursprung und Glaube Liebe Hoffnung; R. Helge Schmidt), an das Altonaer Theater und über das Theater KONTRASTE (Phantom; R.: Ayla Yeginer) zuletzt ans Winterhuder Fährhaus. Neben ihren Theater-Engagements ist sie als Sprecherin aktiv und in verschiedenen Kino- und Fernsehproduktionen zu sehen.