Gastspielreise: Verteufelte Zeiten reist vom 17. - 25. März 2017 nach Kapstadt

Auf Einladung von Norbert Schulze Junior, dem Sohn des Komponisten von "Lili Marleen", gastiert das Ohnsorg-Theater mit seinem Komödienklassiker "Verteuflete Zeiten" vom 17. - 25. März 2017 in Kapstadt. Norbert Schulze Junior lebt in Kapstadt, betreibt dort den Verein "Deutsches Theater am Kap" und versucht, deutsche Kultur nach Südafrika zu bringen.  Gespielt wird am 23. und 24. März 2017 je 15.30 Uhr und 20 Uhr in der Holten Halle der Deutschen Internationalen Schule in Kapstadt. Das Bühnenbild wird nach den Originalbauplänen des Ohnsorgs direkt vor Ort gebaut.

Bereits vor rund zehn Jahren waren Intendant Christian Seeler und sein Ensemble, begleitet von zahlreichen Mitgliedern des Freundeskreises und Ohnsorg-Fans, bereits mit großem Erfolg in Namibia unterwegs, im ehemaligen Kolonialgebiet Deutsch-Südwest. Gespielt wurde in Windhuk, Swakopmund und Omaruru, die Vorstellungen waren hervorragend besucht.

Das erprobte Ensemble, bestehend aus Beate Kiupel, Christin Deuker, Luisa Rhöse, Patric Dull, Wolfgang Sommer und Dieter Schmitt freut sich schon auf die große Theaterfahrt.

Wer das Ohnsorg-Theater auf seine Gastspielreise nach Südafrika begleiten möchte, hat dazu vom 17. bis zum 26. März Gelegenheit: Das Hamburger Abendblatt bietet seinen Lesern eine exklusive Reise nach Kapstadt an, natürlich einschließlich Theaterbesuch des Gastspiels vor Ort. Gemeinsam mit Intendant Christian Seeler und dem Ensemble geht es zum Tafelberg, auf Mini­safari und ans Kap der Guten Hoffnung, alle Besichtigungen sind Teil des Programms. Der Reisepreis p. P. (sieben Übernachtungen, Flug mit Lufthansa) beträgt 2995,- Euro im Doppel- und 3835,- im Einzelzimmer. Infos und Buchung: Hamburger Abendblatt Leserreisen, Hanseat Reisen, Tel. 71 00 91 20. Oder per E-Mail: leserreisen@abendblatt.de

Fotografin: Maike Kollenrott