Wenn die Katze aus dem Haus ist

TV-Aufzeichnung

- Großes Haus

Lustspiel von Johnnie Mortimer & Brian Cooke.
Hochdeutsch von Wolfgang Spier.

Inszenierung
Folker Bohnet
Bühnenbild
Katrin Reimers
Kostüme
Christine Jacob
Besetzung
Sandra Keck, Kristina Bremer, Beate Kiupel, Tanja Rübcke, Erkki Hopf, Till Huster

Schorsch weigert sich, nach 25 Jahren Ehe mit seiner Frau Mona in die zweiten Flitterwochen nach Frankreich zu fahren. Mona ist darüber gar nicht erfreut, will sie doch mit dem geplanten Arrangement – dieselbe Stadt, dasselbe Hotel und dasselbe Zimmer – die missglückte Hochzeitsreise von einst nun endlich nachholen. Ausgerechnet in dieser angespannten Situation erwarten die beiden Monas Schwester Edda und deren Mann Hubert zum Tee. Doch das Treffen steht unter keinem guten Stern: Edda
hat herausgefunden, dass ihr lebenslustiger Gatte ein Verhältnis mit seiner Sekretärin Josi hat und sucht, zum Leidwesen von Schorsch, prompt Asyl bei ihren Verwandten. Als Mona dann auch noch beschließt, dass ihre Schwester sie auf der Reise begleiten soll, ist Schorsch restlos bedient.
Die beiden »Strohwitwer« reagieren ihrem Naturell gemäß unterschiedlich auf die Ereignisse: Während Schorsch sich mit dem Verzehr von Zwiebeln und Butterplätzchen tröstet, fädelt Hubert für sich und seinen Schwager einen amourösen Abend zu viert ein – mit Josi und deren Freundin …

Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen bekanntlich die Mäuse auf dem Tisch! Das führt nicht selten zu heiteren Verwicklungen!