Hogen Besöök

Der Besuch der alten Dame

- / Großes Haus

Tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt
Bearbeitung von Jens Pesel
Plattdeutsch von Frank Grupe
Dauer: 1 Stunde und 45 Minuten

Claire Zachanassian ist zurück. Der Besuch der alten Dame, die ihren Heimatort Güllen vor vielen Jahren unter dubiosen Umständen verlassen hatte, um in der weiten Welt zu Macht und Reichtum zu kommen, wird mit Sehnsucht erwartet. Güllen ist nämlich pleite. Aus dem einst florierenden Städtchen ist ein heruntergekommenes Kaff geworden.

Von Claires Rückkehr erhoffen sich die Güllener Aufschwung und neuen Wohlstand. Alfred III, seinerzeit Claires Liebhaber, soll den Boden bereiten und das Herz der Milliardärin erweichen.

Und tatsächlich zeigt sich die Dame unerwartet großzügig: Eine Milliarde will sie zur Verfügung stellen, zur Hälfte für die Stadt, zur Hälfte aufgeteilt unter allen Familien. Allerdings stellt Frau Zachanassian eine schreckliche Bedingung, die die Bewohner Güllens zunächst empört zurückweisen. Doch die Macht des Geldes erweist sich als zu stark ...

Friedrich Dürrenmatts Welterfolg, uraufgeführt im Januar 1956, mit Therese Giese in der weiblichen Hauptrolle, steht in einer von Jens Pesel eigens für das Ohnsorg-Theater geschriebenen Fassung auf dem Programm.