Daniel Schütter

Daniel Schütter wird 1990 in Hamburg geboren. 2011 beginnt er dort seine Schauspielausbildung. In den darauffolgenden Jahren tourt er als Sänger in der Band „kollektiv22“ durch Deutschland und spielt auf diversen Festivals. Zeitgleich spielt er in Kinofilmen wie ›Boy 7‹ (2015) und ›Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner‹ (2017) und ist auch im Hamburger ›Tatort‹ (2016) zu sehen. In der letzten Spielzeit wirkte er am Ernst Deutsch Theater in ›Bundesjugendballett trifft Shakespeare‹ (2019), ›Pension Schöller‹ (2019) und ›Leonce und Lena‹ (2020) mit. 2018 gründet er mit Anton Pleva und Ayla Yeginer die Theatergruppe „Sexy Theater Menschen“, die eigene Stücke entwickelt und aufführt. Zudem arbeitet er als Synchron-, Hörspiel- und Werbesprecher in Hamburg und Berlin.

Am Ohnsorg-Theater steht Daniel Schütter erstmalig in der Rolle von JB in der Komödie ›Blots en lütten Boort – Das Bärtchen‹ auf der Bühne.