Katharina Lütten

Katharina Lütten wurde 1986 in Hamburg geboren. Bevor sie von 2009 bis 2013 eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg absolvierte, studierte sie Theaterwissenschaften und Ethnologie in Mainz. Sie arbeitete u. a. am Thalia Theater und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, auf Kampnagel Hamburg und am Düsseldorfer Schauspielhaus (2014-16) u. a. zusammen mit den Regisseurinnen und Regisseuren Friederike Schubert, Johannes Ender, Samuel Weiss, Alia Luque ( "La Chemise Lacoste" von Anne Lepper), Alex Rigola und spielte das Gretchen in "Faust l" in der Regie von Georg Schmiedleitner. In der Spielzeit 2016/2017 war sie festes Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden. Dort spielte sie u. a. die Desdemona in "Othello" (Regie: Thorleiffur Arnarsson). Seit der Spielzeit 2017/2018 ist sie Gast am Theater Heidelberg. Sie arbeitet nebenbei als Synchronsprecherin und Lehrbeauftragte an einem Hamburger Gymnasium. Am Ohnsorg-Theater steht sie erstmals in "Kleiner Mann  was nun?" als Lämmchen im in der Spielzeit 2019/2020 auf der Bühne des Ohnsorg Studios.