1945 bis 1949:

Rudolf Beiswanger - die Nachkriegszeit

Unmittelbar nach der Kapitulation und der Besetzung Hamburgs durch die britischen Truppen konnte der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Die Leitung der Bühne übernahm Rudolf Beiswanger, der die Nachfolge von Richard Ohnsorg antrat. Ohnsorg, der am 11.Mai 1947 in Hamburg starb, wurde zum Ehrenintendanten ernannt. Das Haus in den Großen Bleichen sollte fortan seinen Namen tragen: Richard-Ohnsorg-Theater. Und eine weitere Legende hielt Einzug in den Großen Bleichen: Hilde Sicks, die 1945 ihren ersten Auftritt hatte und bis zum heutigen Tag das Publikum der plattdeutschen Bühne begeistert.