Besinnst du di noch?
Ein Dachboden voller Erinnerungen

Premiere 10. Juni
Weitere Vorstellungen am 11. & 12. Juni
Ohnsorg Studio
Ein biografisches Projekt des Ohnsorg-Generationenclubs von Julia Bardosch, Anke Kell und Ensemble | Auf Hoch- und Plattdeutsch | Plattdeutsch von Hartmut Cyriacks & Peter Nissen
Spielleitung und Inszenierung: Julia Bardosch | Bühne und Kostüme: Telse Hand | Musik: Jan W. Beyer | Mit: Dagmar Bleich, Frauke Grunwaldt, Özlem Jebe, Antje Krippgans-Gingter, Saskia Lampe, Katrin Luckmann, Eva Johanna Maukisch, Gisela Prüß, Anneka Sell
Die nächsten Termine

Fr. 10.06.2022

19:00 Uhr
Premiere

Beschreibung

Was ist … Kindheit? Die Zeit der Unschuld, der Freude und des ausgelassenen Spiels? Oder eine Zeit der heimlichen Ängste – vor Gewittern, übermächtigen Lehrern oder der Mädchenbande, die einem das Leben schwer machen konnte? Es gibt viele Antworten auf diese Frage, und jeder hat seine eigene. Nur eines ist gewiss: Die Kindheit ist die kürzeste Phase im Leben und gleichzeitig die prägendste. Man ist abhängig und frei zugleich. Alles ist aufregend, alles ist existenziell, und jeder Tag scheint unendlich lang. Und irgendwann ist sie vorbei, diese Zeit der Unschuld und der Unbefangenheit – und so etwas wie der Ernst des Lebens beginnt – meistens, bevor man dazu bereit ist.

Inspiriert von literarischen Vorbildern hat sich der Ohnsorg-Generationenclub mit Spielerinnen zwischen 29 und 87 Jahren im Verlauf einer Spielzeit dem Mysterium Kindheit von vielen Seiten genähert. Auf Basis ihrer eigenen Biografien ist dabei ein Mosaik aus vielen Geschichten entstanden, die amüsante, bewegende und nachdenkliche Einblicke in Erlebnisse und Empfindungen der Kindheit geben. Ein Panorama, das das Publikum zu einer ganz eigenen Auseinandersetzung verführen kann.

Pressestimmen

Fotonachweise: Sinje Hasheider

Laut aktueller Coronaverordnung der Stadt Hamburg entfällt die Maskenpflicht in Innenräumen. Selbstverständlich steht es jedem Gast frei, auch weiterhin im Theater eine Maske zu tragen.

X
X