De ole Mann un de See
Premiere 28. November
Vorstellungen bis 20. Januar 2022
Ohnsorg Studio
Nach dem Roman von Ernest Hemingway | Bühnenfassung von Jasper Brandis und Anke Kell | In plattdeutscher Sprache
Regie: Jasper Brandis | Ausstattung: Andreas Freichels | Mit: Holger Dexne
Die nächsten Termine

So. 28.11.2021

19:00 Uhr
Premiere
Premiere

Beschreibung

Seit vierundachtzig Tagen hat er nichts mehr gefangen. Der kubanische Fischer Santiago scheint vom Unglück verfolgt zu sein, so dass sogar sein junger Helfer, der ihm so lang treu war, von seinen Eltern auf ein anderen Boot geschickt wurde. So rudert Santiago am fünfundachtzigsten Tag allein aufs große Meer und nimmt sich vor, mit etwas Bedeutendem zurückzukehren. Und tatsächlich beißt ein großer Fisch an – es wäre der größte Fang seines Lebens, wenn er es schafft, ihn an Land zu bringen. Aber der Fisch und das Meer entfalten eine Ur-Kraft, die den alten Mann auf einen existenzielle Probe stellt.

Ernest Hemingways zeitloser Roman von 1952, für den er mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde, schildert die einzigartige Begegnung zwischen Mensch und Natur, in der elementare Fragen und Kräfte neu betrachtet werden.  

Pressestimmen

Partner & Sponsoren

Fotonachweise: Sinje Hasheider