St. Georg – en Eiland?

Premiere 17. September
Vorstellungen bis 16. Oktober 2022
Ohnsorg Studio
Ein theatraler Rundgang durch den Stadtteil von Michael Uhl | Spielort: St. Georg, Startpunkt Theaterkasse | Auf Hoch- und Plattdeutsch | Plattdeutsch: Christian Richard Bauer | Dauer: 90 Minuten ohne Pause
Recherche & Inszenierung: Michael Uhl | Szenen- & Kostümbild: Britta Langanke | Musik & Spiel: Jonathan Wolters | Stimmen Hörspiel: Robert Eder, Markus Gillich, Caroline Kiesewetter, Rabea Lübbe, Meike Meiners sowie 24 Bürgerinnen und Bürger aus St. Georg
Die nächsten Termine

Beschreibung

Ein gewaltiger Sturm spült das Publikum aus dem Ohnsorg-Theater direkt vor die ehemaligen Tore Hamburgs: nach St. Georg, das einst durch die Stadtmauer von der Hansestadt getrennt war. Von diesem Ort erzählt man sich, dass es dorthin die Unangepassten, die Verrückten und Fremden verschlagen hat. Die Reisenden erkunden die (noch) unbekannte Welt, tauchen in hiesige Geschichten ein und bewegen sich dabei durch Raum- und Zeitebenen, die mit dem Orientierungssinn ihre Spielchen treiben. Doch schon bald entsteht eine eigene innere Karte dieser bunten, vielfältigen und aufregenden Welt, die zwischen der Langen Reihe und der Adenauerallee ihre eigenen Gesetze schreibt. Und am Ende der Reise hat sich für alle etwas verändert: Sie kamen als Fremde und gehen als Einheimische.

Michael Uhl, der bereits mit den Stücken »Tallymann un Schutenschubser« und »Ankamen – Angekommen« sensibel das Thema Heimat erkundete, begibt sich erneut auf die Reise zu verborgenen Geschichten, die dringend erzählt werden sollten.

Die Veranstaltung »St. Georg – en Eiland?« ist nicht barrierefrei. Da der Audiowalk draußen stattfindet, empfehlen wir Ihnen, wetterfeste Kleidung zu tragen.

O-Töne Hörspiel: Hend Aly, Mehdi Aroui, Guido Bolinski, Fernando de Brito, Micco Dotzauer, Stefanie Grabatsch, Gudrun Greb, Ralf-Georg Gronau, Michael Joho, Anna Köster, Ulrike Lentner, Jonah Matovu, Peter Mies, Peggy Parnass, Undine de Rivière, Hans-Jürgen Sass, Harullah Şenay, Mohammad Shafaad, Mehmet Simsit, Martin Streb, Jana Topp, Sara Touny, Jürgen Wohlers, Vural Yildiz sowie Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c der Heinrich-Wolgast-Schule

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Gesprächspartner_innen, die uns ihre Zeit und ihre O-Töne geschenkt haben. Außerdem bedanken wir uns bei den Mieterinnen und Mietern der Langen Reihe 23 und der Danziger Straße 47-51 für ihre zugewandte und freundliche Unterstützung. Besonderer Dank gebührt Michael Joho und der Geschichtswerkstatt St. Georg e.V. für die intensive Begleitung des Projektes und die Vernetzung in den Stadtteil.

Pressestimmen

Sponsor & Partner

Fotonachweise: G2 Baraniak

Laut aktueller Coronaverordnung der Stadt Hamburg entfällt die Maskenpflicht in Innenräumen. Selbstverständlich steht es jedem Gast frei, auch weiterhin im Theater eine Maske zu tragen.

X