video TV-Aufzeichnung Ein Mann mit Charakter
28. Oktober 2021 um 16:00 & 20:00 Uhr
Großes Haus
Hochdeutsche TV-Aufzeichnung
Lustspiel von Wilfried Wroost
Inszenierung: Michael Koch | Bühne: Katrin Reimers | Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke, Andrea Oppenländer | Mit: Manfred Bettinger, Robert Eder, Till Huster, Beate Kiupel, Heidi Mahler, Marco Reimers, Eileen Weidel, Lara-Maria Wichels
Die nächsten Termine

Do. 28.10.2021

16:00 Uhr
Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Restkarten gegebenenfalls an der Abendkasse.

Beschreibung

Nostalgie pur im Ohnsorg-Theater! Wegen der großen Nachfrage steht mit der Neuinszenierung von En Mann mit Charakter einer der wohl beliebtesten Ohnsorg-Klassiker wieder auf dem Spielplan. Mit Heidi Mahler als »Dora Hintzpeter« in einer Paraderolle!

Pressestimmen

Die Zuschauer erleben pure Nostalgie. [...] Das Ensemble gibt in einer Reihe uriger Typen richtig Gas. Es gilt im Lustspiel-Knüller: Schwere Zeiten für den Bäckermeister – ein herrlicher Spaß fürs Publikum!

Hamburger Morgenpost, 27.08.2019

Heute ist das Ohnsorg mal so wie früher – lehnt Euch zurück und genießt die Nostalgie! [...] Heidi Mahler [...] lässt wirklich keine Wünsche offen und brilliert in der Paraderolle der Dora Hintzpeter mit perfekt gesetzten, rustikalen Bonmots. [...] Es war ein runder und wunderschöner Ohnsorg-Abend.

NDR 90,3 Kulturjournal, 26.08.2019

Für Till Huster und seine Kollegen wird „En Mann mit Charakter“ zu einem Triumph. Das Premierenpublikum feiert die starken schauspielerischen Leistungen und verneigt sich vor Heidi Mahler.

Hamburger Abendblatt, 27.08.2019

Heidi Mahler glänzt zum Saisonauftakt [...] Das Premierenpublikum erhob sich [...] aus den Sitzen, um seinen geliebten Star aus der Ohnsorg-Dynastie zu feiern und zu ehren. [...] Huster füllt die Hauptrolle mit Wucht und kraftvollen Wutanfällen. [...] Glanzlichter des Abends sind Geselle Kröpelin und Oma Dora. [...] Einen Sonderapplaus bekam die junge Lara-Maria Wichels für ihre springlebendige Darstellung des Lehrlings Peter Hintz.

Die Welt, 27.08.2019
Fotonachweise: (c) Oliver Fantitsch