Kecke Utsichten

Von und mit Sandra Keck, Stefan Hiller und Heiko Quistorf

- Großes Haus
sowie 4., 9. & 11. November 2020 / Großes Haus

Keine Prinzessin bleibt ihr Leben lang 16! Was machen Prinzessinnen, wenn sie in die Wechseljahre kommen?

Zum Beispiel: Schneewittchen, 48, dreimal verheiratet, hat ´ne Apfelallergie, lebt jetzt glücklich in einer WG mit sieben kleinen Männern und ist natürlich in Therapie, denn schließlich hat ihre Mutter dreimal versucht, sie um die Ecke zu bringen!

Oder Rotkäppchen: 46, nach mehreren Schönheitsoperationen (zu große Augen, zu großer Mund etc.) und ehrenamtlicher Arbeit im Tierheim, wo sie sich auf große, graue Hunde spezialisiert hatte, sitzt sie allein in der stylischen Eigentumswohnung ihrer verstorbenen Großmutter und fragt sich, warum ihr Prinz mit der übergewichtigen Frau Holle durchgebrannt ist?!
Oder was macht Rapunzel, wenn ihr in den Wechseljahren die Haare ausfallen?

Leichte Parallelen zum Leben der vortragenden Künstlerin (52) sind selbstverständlich frei erfunden. Von "La vie en rose" bis hin zur "Dancing Queen" oder "All the Single Ladies": Hier kommen tolle Melodien in einem postmodernen Gewand im Chanson-Stil auf die Bühne – am Klavier "Prinz" Stefan Hiller, am Akkordeon Heiko Quistorf. Dazu die wunderbaren Texte von Sandra Keck – ein spannender, amüsanter Abend, den Sie so noch nie erlebt haben!





Foto: Fabrizio Barile