Landünner – Eine Nacht am Ende der Welt

Premiere 7. April
Vorstellungen bis 25. Mai 2024
Großes Haus
Ein Inselkrimi von Hendrik Berg | Op Plattdüütsch & Hochdeutsch | Uraufführung | Plattdeutsch: Meike Meiners | Spieldauer: ca. 1 Stunde, 50 Minuten inkl. Pause
Inszenierung & Kostüme: Harald Weiler | Bühne: Katrin Reimers | Sounds & Musik: Jan W. Beyer | Mit: Robert Eder, Colin Hausberg, Birte Kretschmer, Meike Meiners, Dieter Schmitt, Nadja Wünsche
Die nächsten Termine

Do. 25.04.2024

19:30 Uhr
Im Rang: Hochdeutsche Übertitel und Platt-Vorspiel 18.45 Uhr

Fr. 26.04.2024

19:30 Uhr
Im Rang: Hochdeutsche Übertitel

So. 28.04.2024

16:00 Uhr
Im Rang: Hochdeutsche Übertitel

Do. 23.05.2024

19:30 Uhr
Platt-Vorspiel 18:45 Uhr im Rang

Beschreibung

Landünner – auf der Hallig geht es stürmisch zu. Genau das Richtige für Regina und Klaus, den Naturfreund und leidenschaftlichen Hobby-Fotografen. Seit über 20 Jahren verbringt das Ehepaar den Urlaub in Herthas Pension. Auch Matthes und Anna sind Herthas Gäste. Das junge Gaunerpärchen hat sich – im wahrsten Sinne – auf die Hallig geflüchtet. Heitere Verwicklungen bleiben nicht aus, je besser sich die Pensionsgäste kennenlernen und gemeinsame Interessen entdecken. Mittendrin: die schrullige Pensionswirtin Hertha und ihr mysteriöser Gatte, Kapitän Niels. Geheimnisvolle Dinge passieren, das Unwetter tobt – fast könnte man an den Klabautermann glauben …

Erleben Sie das erste Theaterstück des Nordseekrimi-Bestsellerautors Hendrik Berg auf der Bühne des Ohnsorg-Theaters.

Pressestimmen

Das Stück entwickelt eine herrliche Dynamik, die Chemie zwischen den Figuren könnte nicht besser sein. Liebevoll und witzig inszeniert mit einem tollen Ensemble hat "Landünner" alles, was es zum modernen Ohnsorg-Klassiker braucht.

Hamburg Journal, 7.4.2024

Norddeutscher Humor für Platt-Liebhaber ... Spökenkram à la Hendrik Berg, inszeniert durch zeitlich perfekt abgepasste Elemente von Licht, Ton und Nebel. Gänsehaut! ... Ein toller Abend nach Ohnsorg-Klassiker-Marnier.

NDR 90,3 Kulturjournal, 8.4.2024

Eine Krimikomödie mit viel Witz und zahlreichen Gags ... Ein gelungenes Beispiel für das althergebrachte Ohnsorg-Theater, das vor allem das Stammpublikum liebt: eine spritzige Komödie in einem norddeutschen Ambiente mit vordergründigem Witz und trockenem Humor ... Weiler und das wieder einmal starke Ensemble lösen diese Vorgabe ein und bescheren dem Publikum einen sehr unterhaltsamen Theaterabend.

Hamburger Abendblatt, 9.4.2024

Wunderbar: Birte Kretschmer und Robert Eder als Paar im Partnerlook ... Eine helle Freude ...: das einmal mehr amüsant aufspielende Ohnsorg-Ensemble im schönen Bühnenbild (Katrin Reimers) einer Friesenstube.

Hamburger Morgenpost, 9.4.2024

Vorstellungen mit hochdeutschen Übertiteln im Rang

Fotonachweise: Oliver Fantitsch, Sinje Hasheider